Yoki 14.08.2013

IMG_1724 Yoki ist nun im Regenbogenland…

Yoki bekommt Besuch

Heute kommt Yokis Vorbesitzerin zu uns auf Besuch ;) Nachdem Maurice uns ja leider vor Kurzem verlassen hat, durfte Yoki natürlich in seinen 2,4m langen Eigenbau ziehen. Dort ist der kleine Mann schon ein wenig verwildert: Kein Bettelt um Aufmerksamkeit oder Leckerchen mehr. Ich seh ihn kaum noch, die Spuren im Gehege verraten allerdings, dass er massig unterwegs ist ;) Es dürfte ihm also gefallen, und auch wenn ich die Art und Weise, wie er zu dieser Freude kam, mir nicht gewunschen hätte, freu ich mich, dass er nach so langer Behandlungszeit nun ein ausgiebiges Hamsterleben genießen kann…

Maurice van Hamsterdamm 10.07.2013

IMG_1643Maurice ist jetzt im Regenbogenland…

the way to sleep

Die Katzen haben sich ja unglaublich schnell an die neue Wohnung gewöhnt und mützeln hier schon relaxt herum, wie früher in der alten Wohnung :)

Die Sache mit der Bauchdrüse

Zwerghamster besitzen eine Bauchdrüse, die wie der Name schon verrät, am Bauch liegt und ihnen zum Markieren ihres Territoriums, aber auch Futter und Co. dient. Ab und zu kann diese verstopfen, wie es bei uns schon mal bei Aurora , Philippe und Rémi geschehen ist, dann muss der Mensch bei der Reinigung helfen. Wenn dies nicht geschieht, kann sich die Bauchdrüse ob dieser Umfangvermehrung schon mal entzünden. Wenn dies aber auch nicht entdeckt wird, weil Hamster eben Fluchttiere sind und besonders Robos sich und im speziellen ihren Bauch nur seltenst freiwillig zeigen, kann die Entzündung ausarten. Das ist bei Yoki geschehen. An seinem Einzugtag Ende April fiel uns sein etwas humpelnder Gang auf, also haben wir ihn umgedreht und das dabei entdeckt: Er hat sich sein Geschwür bereits blutig gebissen, die Stelle war ca. 2€ groß und bereits zum Teil nekrotisch.

IMG_1743

Also schnell zum Tierarzt, der behandelte ihn und wir mussten die nächsten Tage die Kruste mehrmals täglich aufweichen und langsam loslösen. Das war eine ziemlich eklige und blutige Angelegenheit, aber Yoki hat alles ganz brav über sich ergehen lassen. So sah es dann unter der Kruste aus.

IMG_1746

Danach galt es, dieses Geschwür in Griff zu bekommen, vor allem den entzündeten Teil, was leider nicht so einfach war, immerhin schien sein ganzer kleiner Körper bereits darunter zu leiden. Nach geschlagenen 2 Monaten sah die Veränderung dann so aus und wir konnten endlich eine operative Entfernung der Bauchdrüse in Angriff nehmen.

IMG_2830

Am 3.7. wurde ihm also die Bauchdrüse in einer OP entfernt und er war bereits munter und fidel, als wir ihn wieder zu uns holten. Im Moment sieht er so aus.

IMG_2848

Dass 7 Nähte in den kleinen Robo passen , hätte ich selbst nicht geglaubt, aber es passt alles ;) Ich freu mich schon, wenn er endlich seinen Leidensweg hinter sich lassen kann und endlich wieder nur Hamster sein kann ;)

 

 

petexpo 2013

Ist schon ein Monat her, aber ich wollt euch auch nochmal schnell unseren Auftritt auf der petexpo 2013 zeigen ;) Auf der Messe haben wir einen Infostand und einen Workshopteil betreut. Außerdem waren wir bei den Kleintiergehegecontest-Spielen auf der Bühne als Fachwissende aushelfend und hatten auch einen Vortrag im Rahmen des Meet-the-expert-Programms ;) Diese Messe hat 3 Tage lang gedauert und war eine ganz neue Erfahrung ;) Außerdem haben wir dort auch viel mit dem TiKo geplant und organisiert, denen wir ja bezüglich ihren Großnotfalls geholfen haben ;)

Wenn die Schwester eine Küstlerin ist…

… sollte man dies auch nutzen ;) So haben wir es bei unserem neuen Tierzimmer gemacht. Die Idee einer Naturwiese hab ich von einer Freundin, wir haben es dann ein wenig an unsere Wünsche angepasst und so entstand dieser Gedanke. Ich hab dann meine Wünsche einfach nur meiner Schwester sagen müssen und die hat schon losgezeichnet ;) Unglaublich toll fand ich auch die Umsetzung meiner Sonnenvorstellung (sollte so sein, wie auf einem Foto ^^) Dazu passend gibt’s die blauen Jalousien und den PVC-Boden, der wie altes Laminat aussieht – perfekt ;)

Argh dieses Regal!!!

Lang hab ich gesucht, dann hab ich endlich mein Badezimmer-regal gefunden und das beste daran: es war auch noch wesentlich günstiger, als im Budget eingeplant! Anforderung war: Hübsche Stellfläche für Deko und mind. 2, besser mehr breite Aufhängevorrichtungen für 60cm breite Duschtücher. Übertroffen konnte das ganze nur dadurch werden, dass wir aufgrund der perfekten Passform nichtmal die Kacheln anbohren mussten, sondern in den Fugen bohren konnten! Es sollte dann schlussendlich das LILLHOLMEN von IKEA werden. Da wir ohnedies schon einiges vom schwedischen Möbelhaus hatten, kannten wir uns ja mit den Anleitungen aus und hatten auch noch nie Probleme. Doch dieses Regal trieb uns vorgestern wortwörtlich in den Wahnsinn! Das blöde Teil wollte sich einfach nicht aufhängen lassen! Wir versuchten es nach Anleitung, wir versuchten es mit “Schummeln”, wir versuchten es mit Brutalität, und sogar mit Metallverbiegen. Wie es dann schlussendlich geklappt hat, wissen wir irgendwie selber nicht, aber wir haben sage und schreibe 45 Minuten für dieses dooooooofe Regal gebraucht! Jetzt hängts aber und es ist nicht nur superpraktisch, sondern auch noch richtig hübsch ;)

IMG_2851

Maurice geht es den Umständen entsprechend gut

Bei Maurice hat sich in den letzten Stunden kaum was verändert. Atemgeräusche sind noch da, Verdickung ist noch da, aber er ist schon wesentlich fitter. Mittlerweile ist er regelrecht aggressiv, wenn er uns sieht, er springt attackierend auf mich und versucht, mich zu beißen. Da er mich aber bisher auch nicht leiden konnte, ist es für mich nicht so schlimm ;) Immerhin ist bisher noch jeder, der im 2,4m langen Gehege gelebt hat “verwildert” und wenns mans genau betrachtet, ist es doch sogar wünschenswert, dass ein Wildtier, das keine menschliche Gesellschaft möchte, auch so leben kann, wie es will ;)

Ein paar Tage muss ich ihn noch sekkieren, wenn er aber weiterhin so eine Besserung zeigt, darf er schon bald wieder in sein tief eingestreutes Gehege zurück ;)

Der Schreck in der Nacht

Nachdem wir gegen 22:30 wieder zu Hause waren, hat sich Maurices Zustand immer mehr gebessert. Er hat gefressen, getrunken, ist herumgewuselt und seine Atmung hat sich stetig gebessert. Und dann hab ich schon gedacht, jetzt haben wirs überstanden.

Kurz vor Mitternacht dann aber ganz plötzlich saß er wieder da: Schnappatmung, fiepend, knattern und neu irgendwie verschleimt klingend. Also schnell wieder in der Klinik angerufen und hingefahren. Dort wurde dann ein Röntgen gemacht, die Lunge war, wie schon beim ersten Besuch dank Stethoskop vermutet, frei. Dafür konnte man aber eine kleine Umfangsvermehrung neben dem Kehlkopf ausmachen und zudem sah man ganz gut, dass er aufgegast war. Er wurde nun also gegen die Schwellung im Halsbereich behandelt, sowie gegen die Aufgasung. Aktuell stehen 3 Theorien für die Schwellung im Raum.
- Die erste ist bei Kleinnagern natürlich der Tumor. Dagegen spricht aber laut TA das akute spontane Eintreten der Atemnot, sowie die zwischenzeitliche Besserung.
- Zudem kann auch eine Entzündung Grund sein, z.B. durch ein durch die Backentasche eingespießtes Fremdteilchen. Das passt aber nicht so ganz mit der erneuten Verschlechterung nach Entzündungshemmern und AB zusammen.
- Als drittes könnte auch noch eine allergische Reaktion auf z.B. einen Insektenstich sein. Gründe für die Theorie sind, dass ich heute ein total seltsames Insekt im Tierzimmer bei seinem Gehege gesehen hab und dass er an der Seite der Schwellung eine Rötung der Haut aufweist. Zudem hat er sich seit ca. 22 Uhr immer wieder an der Stelle gekratzt, was seit der juckreizstillenden Medigabe aufgehört hat.

Alles in allem wird es wohl noch eine lange Nacht werden, ich schupf mir mal ein wenig Koffein rein…

Wenn ein Robo mal nicht mehr wegläuft…

Heute abend wollte ich nur kurz frisches Blattzeug den Pflegemeeries Theon und Loras geben, als ich Maurice sah. Er schien in Schockstarre zu schein, was bei meinem kleinen Robopupsi nicht ungewöhnlich ist. Also hab ich schnell meine Kamera gezückt, immerhin seh ich ihn nicht häufig, weil er erstens in seinem 1,2m² großen Gehege regelrecht “verschwinden” kann und zum zweiten weil er ein echter Nachthamster ist und teils erst gegen 3 Uhr aufsteht. Als ich zurückkam, hatte er sich immer noch nicht bewegt und blieb in dieser merkwürdigen Position mit dem Popsch in der Höhe.

IMG_2869

IMG_2870

Ich hab ihn also angetupft und… ja er ist nicht weggelaufen… gaaanz schlechtes Zeichen. Dass er trotzdem Angst hatte, merkte ich sofort an der Atmung: Ganz unregelmäßig pumpte er heftigst. Schließlich plumpste er von seiner Einstreuebene und torkelte schlimm. Also schnell eingepackt und TA angerufen. Der hatte leider keine Ordi mehr, also schnell in die Notklinik gefahren. Während der kurzen Fahrt verschlechterte sich sein Zustand dramatisch, er hatte lange Atemaussetzer und lag nur noch flach da, mit geschlossenen Augen und zurückgelegten Ohren. Obwohl die Praxis mit einigen wartenden Leuten voll war, sind wir gleich durchgegangen und er wurde gleich behandelt. Atemgeräusche sind nur aus den oberen Atemwegen zu hören, die Lunge scheint frei zu sein. Mittlerweile hatte sich ein rasselndes und fiependes Atemgeräusch dazugesellt. Die genaue Ursache konnte leider nicht festgestellt werden, er hat aber eine Infusion mit Antibiotika und Schmerzmittel bekommen. Schon nach kurzer Zeit ging es ihm schon besser, zwar war die Atmung noch stark pumpend, aber sie war regelmäßig und es gab keine Aussetzer mehr. Das ganze ist jetzt gut 2,5 Stunden her, er lebt jetzt auf Küchenrolle in einem Quarantäneheim und scheint sich langsam zu erholen. Die Atemgeräusche sind schon ganz leise, es ist auch nur noch ein leises Knattern zu hören. Die Atmung ist ruhig, wenn auch noch ein wenig stärker als gewöhnlich.

“wasserscheue Katzen”

Nun ja, dass Izzy Bitzi nicht ganz normal ist, wussten wir spätestens ja seit ihrer Leintuch-Aktion. Aber dass sie auch nicht wasserscheu ist, das ist neu. Gestern abend hat sie versucht, zu mir in die Wanne zu hupfen, daher hat Stefan ihr danach ein wenig (zusatzfreies ^^) Wasser in die Wanne eingelassen und schwubbs war sie drin ;) Heute hab ichs aus Neugierde nochmal ausprobiert und siehe da: sie ist wieder reingehupft. Doch dieses Mal ist sie nicht nur wie gestern herumgestapft, sondern hat zum Spielen angefangen ;) GsD war das im komplett verkachelten Badezimmer, denn wie es nach der Planscherei ausgesehen hat, brauch ich wahrscheinlich nicht erwähnen ;)

Yoki van Hamsterdamm

Zwar ist er schon seit einigen Wochen bei uns, allerdings war er bisher nur “zu Besuch” ;) Verschiedene Umstände haben nun aber dazu geführt, dass der kleine Yoki bei uns bleiben wird ;) Und so wurde er natürlich zu einem waschechten van Hamsterdamm ;) Umbenannt haben wir ihn dann aber doch nicht, denn nach einigen Wochen Yoki, haben wir uns schon so an den Namen gewöhnt, daher wird er, wie damals Gaia keinen Disneynamen bekommen ;)

IMG_1724

Die Hamsterdamms ziehen um ;)

Ja, ich weiß, gerade noch hab ich versprochen, wieder mehr präsent zu sein und schon wieder verschwinde ich für 3 Monate ;) Der Grund aber ist ein Großprojekt, das zwar schon seit Jahren angedacht, aber noch nie fixiert war und nun spontan doch eingetroffen ist: Die Hamsterdamms sind umgezogen ;) Ich werde mich auf jeden Fall bemühen, wieder brav online zu sein ;)

Auf die Plätze, Lachanfall, LOS!

Okay, was soll ich bitte dazu schreiben? Ganz kurz: Maurice beim Erklettern der Knabberähren ;)