Mo van Hamsterdamm

Am 05.12.2008 gingen wir ins Wr. Tierschutzhaus, wo wir den kleinen Fratz entdeckten und uns sofort in ihn verliebten. Alter war unbekannt, er war auf jeden Fall mehrere Monate al, später wurde er rückwirkend für diesen Moment als 1 Jahr eingeschätzt.

Er hat recht bald Hautprobleme bekommen, hat immer schon viel getrunken, aber sämtliche Tierärzte konnten uns nicht wirklich helfen, da eine genaue Diagnostik mehr Blut erfordert hätte, als er hergeben hätte können ;)

Zu seinen besten Zeiten hatte er ca. 35g, an seinen leichtesten Tagen nur mehr 18g. Trotzdem war er ein richtig großer Haufen voll Niedlichkeit mit einem extrem dicken Kuschelfaktor. Mo war flink, wuselig und im Grunde der perfekte Roborowski Zwerghamster. Zwar ist er nie freiwillig auf unsere Hand gekommen, aber er ging jedes Mal brav in sein Hamstertaxi, holte sich jeden Tag seine Leckerchen ab und verlangte auch sehr oft Auslauf.

Dass der Kleine ein enormer Stinker war, war nicht zu überriechen, aber trotzdem bin ich jedes Mal, wenn ich ihn wuselnd sah, quietschend aufgesprungen, um ihn zu beobachten oder mit Leckerchen und Auslauf zu verwöhnen.

Mo064

Mo war am 27.04.2010 sehr schlecht beinand, ich fuhr mit meiner Schwester zum Tierarzt im Glauben, ihn gehen lassen zu müssen. Doch der Arzt meinte, es sei noch einen letzten Versuch wert, da er keinerlei Schmerzen habe. Also bekam er Medikamente und Aufbaupräperate und kam nochmal nach Hause. Heute bei der Kontrolle schien noch alles gut, doch nach nur ca. 5 Minuten, nachdem wir ihn noch wuselnd sahen, fanden wir ihn bereits verstorben auf. Ich bin froh, dass er mir die Entscheidung abgenommen hat, indem er sich von alleine ins Regenbogenland aufgemacht hat.

Und dort, so bin ich mir sicher, wird er, genauso wie hier auf Erden alle mit seinem Charme verzaubern ;)  Oh und er wird kiloweise Mehlwürmer fressen, so wie ich ihn kenne ;)