Bellé van Hamsterdamm

Bellé van Hamsterdamm war unser erster Goldhamster. Sie bekam nicht ohne Grund diesen Namen, bedeutet er doch “die Schöne”: Schon die ersten Bilder im Netz von ihr haben mich so verzaubert, dass wir beschlossen, ausnahmsweise mal von unserer Zwerghamsterhaltung abzukommen. Ursprünglich kam sie aus einer Boxenhaltung (sie lebte in einer Plastikbox…) da ihre Besitzer nicht mehr mit der unkontrollierten Vermehrung klar kamen.

Da wir kein 1m² Gehege fanden, baute Stefan ihr eines und somit hat sie seine Eigenbaukarriere begründet ;)  Das hat sie Stefan auch sichtbar gedankt: Sie war von Anfang an auf ihn fixiert. Er durfte mit ihr alles machen, sie hat einfach nur freundlich und friedlich dreingeschaut ;)  Bellé hatte den mit Abstand knuffigsten Blick drauf, mit dem sie uns fast 2 Jahre lang regelmäßig in Verzückung versetzt hat. Sie war immer ein Charaktertier und wusste genau was sie wollte. Und das hat sie auch immer wehement gezeigt, vorallem beim Eigenbau anknabbern, weil sie jetzt gerade sofort in den Auslauf wollte ;)  Aber böse konnte man ihr einfach nicht sein, dafür hat sie einfach zu niedlich dreingeschaut ;)

Bellé066Bellé war eigentlich immer ein gesundes Hamsterchen. Erst vor ca. 3 Wochen hat sie mit dem zeitgleich aufkommenden Tumor, der GBE und dem neurologischen Problem zum ersten Mal zum Tierarzt müssen. Auch wenn wir schon damals die vernichtende Prognose bekommen haben, dass es mit ihr wohl zu Ende geht, hat sie uns in den letzten 3 Wochen mehr als erstaunt. Sie hat super auf ihre regelmäßigen Infusionen reagiert und dank der vielen Leckerchen sogar wieder zugenommen. Heute (05.12.2010) am späten abend aber lag sie unerwartet kühl vor ihrem Haus. In der Tierklinik wurde aufgrund ihrer schweren neurologischen Erscheinungen ein Schlaganfall vermutet, dem wohl auch eine Lungenembolie gefolgt war, weswegen sie erlöst wurde. In 10 Tagen wäre sie 2 Jahre alt geworden… Und so ist die Schönste der Hamsterdamms nun im Regenbogenland…