Emmylou Harris

geb. ~2009 – 23.05.2012

Unsere süße Emmylou ist ihrem Liebsten Roy ins Regenbogenland gefolgt…

Ich hab wahrlich noch nie in meinem Leben so eine innige Liebe im Tierreich miterleben dürfen, wie Roy und Emmylou. Wo Roy war, war Emmylou und umgekehrt. Die beiden scheinen ihr ganzes Leben gemeinsam verbracht zu haben. Nach unsagbar vielen Würfen, die die beiden gemeinsam zur Welt gebracht und aufgezogen hatten, kamen sie zu uns, wo sie ihre Pension verleben durften. Es war klar, dass Roy und Emmylou zusammengehören und so durften sie nach seiner Kastrationfrist auch wieder zusammen.
In guten wie in schlechten Tagen, haben die beiden aus tiefsten Herzen gelebt, sie haben sich ununterbrochen um einander gekümmert, wie ein altes Ehepaar halt.
Emmylou war immer die handgeilere. Sie wollte ständig mit uns kuscheln, herumtollen, auf uns herumklettern. Sie jetzt nicht mehr bei uns zu haben, da fehlt einfach etwas Riesiges, etwas Großartiges in unserem Tagesablauf und in unseren Herzen.
Als Roy vor ca. 4 Wochen verstarb hat sie sich ganz und gar auf uns konzentriert. Sie konnte gar nicht genug Sozialkontakte von uns ergattern, was natürlich nicht wirklich artgerecht war. Und da es ihr so gut erging, wagten wir in den letzten Tagen noch eine Vergesellschaftung.
Aber anscheinend wusste Emmylou mehr als wir. Es gab zwar keine Streits oder heftige Auseinandersetzungen, aber irgendwie zeigte sie mir, dass sie die neue Gesellschaft nicht dulden mochte und so zog sie wieder in ihr altes Heim zurück… wo sie nach nur einigen Tagen in Ruhe für immer entschlief…