Archiv nach Schlagworten: Blogsphäre

Frohe Weihnachten!

Endlich ist der vorweihnachtliche Stress vorbei und wir können das Weihnachtsfest in Stille und Ruhe feiern. In diesem Sinne wünsch ich euch einen friedlichen Abend mit euren Liebsten! Feliz Navidad!

Eine Geschichte über Aurora im RBL

Diese Geschichte hab ich neulich von einer ganz lieben Freundin bekommen. Als ich sie las, musste ich Rotz und Wasser heulen, was nur durch das Lachen zwischendurch unterbrochen wurde…

Unser schauplatz ist eine große grüne wiese auf einer lichtung im sonnenuntergang. Die wolken teilen sich und der blick wird frei auf eine gruppe von tieren, man sieht füchse und rehe im einklang, und einen schwarzen kater, an einen kleinen siebenschläfer gekuschelt. Daneben sitzen ein stolzer tigerkater, und zu seinen füßen ein kleines braun weißes kaninchen. Alles lauschen gespannt auf die geschichte die gleich erzählt wird.
Vor der gruppe, alle augen auf ihn gerichtet, steht ein kleiner hamster, auf einem stein. Er wird beleuchtet von der untergehenden sonne und beginnt seine geschichte:

„ich muss euch erzählen, von meinen abenteuern auf der erde. Ich war ein kleines hamsterbaby, damals schon ein kleiner kämpfer und wusste was ich will. Wisst ihr ich wurde nicht in der freien natur geboren sondern in einem käfig. Meine geschwister wurden alle wo anders hin übersiedelt. Vielen von ihnen bin ich hier schon begegnet, auch meiner mama. Ich aber bekam einen ganz besonderen platz, eine riesengroße villa und einen unglaublich tollen namen. „Aurora“ dieser name wurde mir von meiner sklavin gegeben und ich bin mir sicher er bedeutet etwas wie „großer kämpfer“ oder „tapferer krieger“ oder auch „mein könig“. Meine sklavin hat mir jeden tag körner, gemüse und frisches wasser gebracht, ich hab sie gut erzogen muss ich euch sagen. Es gab auch eine riesengroße spielwiese, dorthin hat sie mich manchmal mit einer sänfte gebracht. Ich musste ihr beibringen dass wenn ich an meiner villa stehe und an mein fenster klopfe ich hinaus auf die spielwiese will. Manchmal war sie zu langsam und ich musste ihr die zunge raus strecken. Aber spätestens dann hat sie ihre pflicht erledigt. Zur strafe hab ich sie öfters mal gebissen. Sie musste lernen dass sie sich sowas nicht erlauben darf.
In meiner villa gab es ein riesen ungetüm dass ich jeden tag aufs neue versucht hab zu bezwingen. Man konnte es nur bezwingen in den man mit ihm um die wette gelaufen ist. Ich habe immer fleißig mit ihm gekämpft, und nach einiger zeit hat es wie meine sklavin all meine befehle ausgeführt.
Nach 2 ½ tapferen jahren und vielen kriegen die ich ausfechten musste stand meine sklavin oft vor dem fenster meiner villa und regen fiel auf ihr gesicht. Was komisch war denn in meiner villa regnete es nie. Sie sagte komische sachen und meistens bekam ich dann eine leckere mahlzeit zusätzlich. Ich weiß nicht was dieser regen zu bedeuten hatte aber er war immer zum vorteil für mich. Nach dieser langen zeit wurde ich schwächer, aber ein richtiger krieger lässt sich von so etwas nicht beeindrucken, ich ritt weiter auf meinem runden pferd und lief durch meine villa, immer auf der suche nach futter“
In  der ersten reihe gähnt ein kleines scheckiges kaninchen mit einem futterverschmierten gesicht. Die graue katze neben ihr legt den kopf auf das kleine kaninchen und den schwanz um sie, so lauschen sie weiter gespannt.
Der kleine hamster räuspert sich um die aufmerksamkeit wieder auf sich zu richten.
„also wie gesagt, viele viele jahre war ich ein tapferer krieger, ein held würde man glaub ich auch sagen. Zu meiner erniedrigung hat mir nach diesen vielen jahren meine sklavin bei der täglichen wäsche helfen müssen, aber wozu hält man sich denn sonst einen sklaven.
Oft murmelde sie vor meiner villa in ein komisches viereckiges ding, und danach kam oft wieder der regen auf ihr gesicht. Ich sags euch, ich hab das nicht verstanden, aber bei der gelegenheit hab ich dann schnell wieder meine sänfte gerufen um auf die spielwiese zu kommen.
Dann kam der tag an dem ich noch ganz viele leckere mahlzeiten bekam und meine sklavin ganz viel regnete. Sie packte mich in eine andere sänfte, eine große reisesänfte mit viel essen drin und all meinen lieblingssachen. Die reise mit der sänfte war lange aber gott sei dank hatte ich einen guten zeitvertreib mit all dem essen.
Als ich aus der sänfte gehoben wurde war ich nicht wieder in meiner villa sondern in der hand meiner sklavin. Und da waren noch andere sklaven, die ich schon abrichten wollte mir meine wünsche zu erfüllen als ein großes schwert auf mich zu kam. Das nächste an das ich mich erinnere war dass ich hier aufgewacht bin.
Ich hab dann von hier oben noch mit meiner sklavin geschimpft weil sie mich von meiner villa hier her gepackt hatte. Dabei wollte ich doch noch ewig in meiner villa leben und im notfall noch als geist dort herumspuken. Aber alles in allem find ichs gut, hier. Meine villa samt sklavin war schon toll und vielleicht kommt irgendwann meine sklavin hierher und erfüllt mir wieder all meine wünsche. Ich vermiss sie schon sehr und es wäre sehr angenehm sie wieder zu haben.
Das war meine heldentatengeschichte. Bald werde ich euch mehr erzählen von meinen mutig ausgefochtenen kämpfen.“
Die tiere rundherum klatschen und ziehen dann nach manch einem gespäch mit dem tapferen helden alleine oder in gruppen weiter.

Time for change

Der Blog “van Hamsterdamm” ist nun schon über 2 Jahre alt, 2 Jahre, in denen mir mein Blog nicht so richtig gefallen hat. Er war funktionell und auf jeden Fall praktisch, aber die optische Darstellung war einfach nicht so, wie ichs mir als Mädl (jaja, ich feier demnächst das 10 jährige Jubiläum meines 17. Geburtstages :) ) vorgestellt hatte. Also hab ich in den letzten Wochen mal ein wenig im Hintergrund gebastelt, PHP upgedatet, WordPress aktualisiert, im FTP ein wenig aufgeräumt (ui, da hats ausgesehn ^^) und mit ein paar Templates herumgespielt. Im Momet fehlt mir aber noch ein wenig die Zeit, gröbere Änderungen durchzuführen, daher hab ich mir ein von WordPress für meine Zwecke empfohlenes Template geschnappt und es nach meinen Wünschen ein klitzekleines bisschen abgeändert.
Im Grunde könnt ich damit ja schon leben, aber zum einen ist es noch nicht so 100%ig, was ich mir vorstelle und zum anderen bin ich heut draufgekommen, dass einer meiner Lieblingsblogs mit dem selben Template arbeitet (Wusste ichs doch, dass mir das alles so sympatisch und vertraut vorkam ;) ) und ich möchte ihren originellen Blog nicht “nachmachen” Also wird es noch einmal eine Änderung geben, die aber erst wenn ich mehr Luft hab ;)

Also hier gleich mal die Eröffnung nach 1 Monat Stille ;) Neu findet ihr meine Lieblinge, die schon im Regenbogeland sind ab nun bei den Fixseiten und auch bei den Infoseiten wird sich noch einiges ändern, das kommt aber erst, wenn ich mal wieder ein bisschen mehr Luft habe ;)

Wo ich mich die ganze Zeit rumtreibe fragt ihr? Immerhin war ja jetzt vorlesungsfreie Zeit auf der Uni ;) Naja zum einen bedeutet vorlesungsfreie Zeit leider nicht freie Zeit ;) , dann haben mich meine tierischen Lieblinge leider schwerst auf Trab gehalten (Die sämtlichen Krankheitsgeschichten reich ich noch nach…) , im Job gibts grad einen Neustart, der sehr arbeitsintensiv ist und last but not least hab ich sehr viel Zeit mit der NFHÖ verbracht: Texte und Berichte wollten geschrieben, Flohmärkte veranstaltet, Tierinserate aktuell gehalten, Forumtreffen organisiert werden usw.

Friseesalat

Da gibt es ein ganzes Gemüseschüsserl voll mit leckeren Sachen zur Auswahl, und das einzige, was Aurora frisst ist der neu entdeckte Friseesalat ;)

Aurora099

Übrigens mit diesem Bild schreiten wir in den 3stelligen Bereich von Auroras Fotos, denn das hier ist das 100. Bild von ihr auf diesem Blog ;)

Aurora100

Es geht wieder los: Feldhamster in Wien

Ach wie lang ist doch die Zeit, in der man auf etwas warten muss… man weiß, bald, bald schon geht es wieder weiter, aber im Moment ist halt Pause. Und wer hat Schuld? Der Winter und der Winterschlaf! Aber jetzt ist es endlich wieder so weit: die Blumen recken ihre Köpfe der Sonne entgegen, die ersten warmen Brisen streifen durch das schnell wachsende Gras und die ersten Insekten schwirren auch schon herum. Und: Die Feldhamster sind wieder unterwegs! Wie schon 2009 (siehe klick und klick) und 2010 (klick) gehts auch heuer wieder weiter mit Tinas Blog über Feldhamster in Wien!

Petersilienglöckchen

Das hat der alte Lady den Abend versüßt ;) Von Tina hab ich eine Petersilienglocke geschenkt bekommen (vielen lieben Dank hier nochmal ;) ) und da Aurora in letzter Zeit doch abgenommen hat, hab ich beschlossen, dass sie das große Leckerchen ganz alleine haben darf ;) Und schon wurde es maltretiert und abgeknabbert ;)

Aurora093

 

Aurora094

Zauberwesen Blog Award

Mit Freude hab ich erfahren dürfen, dass Anna van Hamsterdamm mit ihrem Award geehrt hat. Ich möchte euch hier zeigen, was wir nun mit stolzerfüllter Brust tragen dürfen:

547_Zauberwesen

Ich finde die Idee sehr schön, zumal sie in der Beschreibung dazu sehr nett geschildert hat, was die Blogs auszeichnet, die ihren Award bekommen haben und wenn ich das so durchlese, huscht ein Lächeln über mein Gesicht gefolgt von einer leichten Röte ;) Über dieses spezielle Feedback freun wir uns natürlich ganz besonders und wir werden uns bemühen, euch mit positiven Lebensgeschichten aus unserer kleinen Tierwelt weiterhin zu zeigen, wie schön die Welt sein kann, in der wir leben dürfen ;)

ANNA, VIELEN LIEBEN DANK! ;)

Interview mit Martina in Rodentia

Die Rodentia hab ich bereits seit langem aboniert und verschlinge die Artikel sehr gerne. Zwar steht dort natürlich auch vieles drin, was ich mir in den letzten Jahren der Nagerhaltung bereits an Wissen angeeignet hab, aber ich entdecke auch immer viele neue und hilfreiche Beiträge, wie z.B. bei der Entwicklung meiner Futtermischung für afrikanische Knirpsmäuse. In der aktuellen Ausgabe ( Nr. 60; März/April 2011) hab ich mit Freude einen 4seitigen Beitrag zu naturnah eingerichteten Hamsterheimen gefunden, inklusive Interview mit der Betreiberin des Blogs “Naturnahe Hamstergehege“. Für alle Hamsterhalter, die ihrem Tier eine anregende und möglichst naturnahe Einrichtung bieten wollen, empfehle ich sowohl den Artikel, als auch das Interview (beides in der oben erwähnten Rodentia-ausgabe) und natürlich auch den Blog ;)

Blogblumenparade

Ich hab wiedermal eine nette Aktion entdeckt, bei der ich gern mitmache: Die Blogblumenparade von Ricarda.

Erklärung, wie man mitmachen kann und auch Verlinkungen zu den letzten Jahren Blogblumenparade könnt ihr hier finden. So und nun zu meiner Blume ;) :

534

Das Hexbug

Ich habs ja schon bei sooo vielen Blogs (unter anderem bei pashienoschnurrblog, fitundgluecklich, fellbandesylviasrasselbande, taytom,… ) gesehn und endlich hab ich so ein Teil auch mal ausprobieren können, nachdem es mir von einer Freundin geliehen wurde: Das Hexbug Nano ist bei unseren Mietzen super angekommen, ein bissl gruselig fanden sies schon, aber es wurde kräftig verfolgt und draufgehaut ;) Die zweite Spieleeinheit mit dem kleinen flinken Teil war schon wesentlich butaler, der Hexbug wurde gebissen, verprügelt und verfolgt ;) Unsere beiden Mietzen waren total angetan von dem Ding, ich glaub ich brauch jetzt auch ein eigenes ;)

Prinzessin103

 

Sir Peter097

Ein frohes Jahr 2011

Wir wünschen euch allen einen guten Start in neue Jahr und hoffen, dass eure Wünsche für heuer in Erfüllung gehn. Hoffentlich seids alle gut gerutscht ;)

526

Projekt 52/49

Diesmal hat Stoffl für euch einen unserer Schätze hervorgekramt: Eine echte Oud. Entdeckt haben wir sie auf einem Flohmarkt, wo sie ziemlich ramponiert spottbillig verkauft wurde. Bei einem echten Meister des Handwerks haben wir sie reparieren lassen, denn, so haben wir rausbekommen, das Teil ist ein echtes historisches Meisterstück. Natürlich durch die Beschädigung nicht mehr so viel wert, aber durchaus eine kleine Rarität ;) Spielen kann ich sie zwar nicht, aber zumindest kann ich den Nachfolger der sich daraus entwickelt hat schöne Melodien entzaubern: Der französischen Laute und natürlich auch deren Nachfolger, der klassischen Konzertgitarre ;) Stoffl ist aber kein Hund von Bescheidenheit, sondern will sich gleich an die Beherrschung des historischen Instuments wagen ;) Mal schaun (oder hören) wie er sich dabei anstellt ^^

2010_49

zusätziche Bilder vom letzten Fotoshooting

Beim letzten Projekt 52 sind einige herzige Bilder mit Sir Peter enstanden, von denen ich euch ausnahmsweise noch zusätzliche zeigen möchte ;)

Sir Peter084

 

Sir Peter085

 

Sir Peter086

Besitzer von Diabeteshamstern: bitte helft mit!

Vielleicht kann sich der eine oder andere Leser noch daran erinnern, im Zuge von Émiles Haltung habe ich an einem großartigen Projekt teilgenommen, das zum einen wissenschaftlich aufbereitete Informationen zur Haltung von Diabeteshamstern bereitsstellt, aber zum anderen auch  Erfahrungsberichten von Haltern: Der Diabeteshamsterblog. Leider ist Diabeteshamstern meist nur eine kurze Lebenszeit vergönnt, weswegen immer mehr Hamster, über die dort berichtet wird, versterben. Deswegen wurde jetzt ein Beitrag dort veröffentlicht, mit der Bitte und Suche nach weiteren Hamsterbesitzern, die ein Diabeteshamsterchen bei sich wohnen haben.
Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass keine Erwartungen oder hohe Anforderungen an die Mitschreiber gestellt werden. Wann immer ich Zeit hatte, hab ich über Émile berichtet und konnte so dem gemeinschaftlichen Erfahrungspool weiter füllen. Ich fände es sehr schade, wenn dieses Projekt aufgrund mangelnder Mitschreiber erlischt. Immerhin kann man so auch etwas Gutes für alle nachkommenden Besitzer von Diabeteshamster tun, denn diese profitieren ja dann auch von den Erfahrungen, die man selber gemacht hat. Und noch ein Bonuszuckerl: Man ist mit dem Problem nicht mehr alleine, sondern lernt Menschen kennen, die die selben Sachen zu bewältigen haben und die selben Sorgen tragen. ;)

Daher mein Aufruf an alle, die einen Diabeteshamster bei sich sitzen haben: Bitte meldet euch hier: http://diabeteshamster.blogspot.com ;) Und helft anderen Betroffenen mit eurer Erfahrung.
An die Blogger, die selber vielleicht kein betroffenes Tier haben: wär nett, wenn ihr das im deutschprachigen Raum von Hamsterhaltern verbreitet ;)

Projekt 52/48

Bei diesem Wochenthema von Saris  Projekt 52 hatten wirs natürlich leicht. Denn Tierisch ist bei uns daheim dank der vielen möglichen Protagonisten recht leicht darzustellen ;) Stoffl hat sich also nur jemanden aussuchen müssen. Da Sir Peter ein richtig kuschliger Typ ist, hat sich Stoffl zu ihm gekuschelt. Aber dann gab es da doch einen Moment, der ihm den Unterschied zwischen ihm und einem echten Tier gezeigt hat ;) Denn mit solchen Zähnen, wie Sir Peter kann Stoffl nicht dienen ;)

2010_48