Archiv nach Schlagworten: Film

Es ist so flauschig!

Also wer einen wirklich netten Kinofilm mit viel Herz und einem Haufen herziger und lustiger Situationen sehen will, dem empfehle ich auf jeden Fall “Ich, einfach unverbesserlich!

Die süßen Minions haben mich so oft zum Lachen gebracht und vorallem die kleine Agnes lässt wohl jedes Herz erweichen ;) Also schauts euchs an, es ists wirklich wert ;)

469

SatC 2

Als Teenie hab ich die Sendung regelmäßig gesehn, hab die Coctails nachgetrunken und dadurch motiviert mein erstes Sushi probiert. Ich hab meine Liebe zu High-heels und Schmuck entdeckt, auch wenn ich sie nicht, wie die Protagonisten täglich trage ;) Aber vorallem habe ich gelacht. Ich habe Tränen gelacht wenns um die unmöglichsten Situationen ging und die typischen Männer-Frauen-Probleme durchgekaut wurden. Dementsprechend enttäuscht war ich natürlich beim Absetzen der Serie und um so erfreuter, als der Film rauskam. Und jetzt kommt endlich der zweite Teil raus, den ich mir morgen ansehn werde ;) Mal schaun, was ich da wieder über das Mysterium Liebe esp. Männer lerne ;)

Introducing: Émile van Hamsterdamm

Emilé003

Seit Samstag gibts bei uns eine kleine Neuigkeit. Eine wirklich Kleine ;) Um genau zu sein, den kleinsten “van Hamsterdamm”  ;) Émile ist von der Hamsterhilfe Österreich und unser erster Campbell Zwerghamster. Von einer Kennerin hab ich erfahren, dass seine Farbe black mottled genannt wird.

Emilé005

 

Emilé001

 

 

 

 

 

 

 

 

Der 10 Wochen alte Émile hat uns schon neugierig erkundet, auf die Hand hat er sich aber noch nicht getraut. Er ist überhaupt nicht schüchtern und immer interessiert dabei, wenn wir in seinem Gehege etwas machen. Und gestern hat er schon sein erstes Leckerchen von meiner Hand genommen ;)

Emilé004

 

Emilé002

 

 

 

 

 

 

 

Benannt wurde der Süße übrigens nach einer Ratte im Film “Rattatouille” ;)

Avatar

Am Freitag hat Stefan Avatar – Aufbruch nach Pandora auf DVD gkauft, übrigens spottbillig, um nur 7,99€, dafür gibt es nichts drauf abgesehn vom Film, also keine Extras, nicht einmal eine Filmvorschau. Den Film hab ich mir auch schon angesehn und hab erstmal unter dem TV-Shock gelitten ;) 3mal hab ichs im Kino in 3D und 2mal sogar 3D IMAX gesehn und jetzt auf dieser unspekatkulären 2D Bildschirmröhre… zach… das ist wohl das erste Mal, dass ich diesbezüglich Stefan zustimm und für ein ordentliches Fernsehsystem bin ;) Im Sommer soll eine extendes version wieder im Kino erscheinen, vielleicht schau ichs mir da wieder an… Homefernsehn ist halt einfach nicht mit 3DKino und schon gar nicht IMAX zu vergleichen.

Weils mich dann ein bissl interessiert hab, hab ich Freund google gefragt und diese Seite hier gefunden: Avatarwiki. Da ist unter anderem zu lesen, welche Geschichten sich ca. 20Jahre zuvor zugetragen haben (im Spiel Avatar mitzuverfolgen) unter anderem, dass bereits ein Mesch im Avatarkörper Toruk Makto war und ich hab erfahren, dass das Häuptlingspaar der Omaticaya neben Neytiri noch eine zweite Tochter hatten.

Ein bissl weitergesucht und entdeckt, dass es bereits die ersten News (siehe google) zu Avatar 2 gibt, die besagen, dass es zwar wieder um Jake Sully und Neytiri gehen wird, der Film aber wohl eher Na´vi heißen wird, da Jake Sully ja nun keinen Zweitkörper mehr brauche. Zudem wird der Film wohl im Ozean spielen, wo James Cameron wieder eine erstaunliche Welt zaubern möchte. Das macht ja schon Hunger auf mehr, wird aber ziemlich abgeschmettert durch die Tatsache, dass es nach Angaben von Cameron wohl noch mind. 5 Jahre, wenn nicht länger dauern wird…

So bleibt mir von dieser Welt vorerst nur die DVD ;)

347

Tim Burton´s “Alice im Wunderland”

Also bekennender Tim Burton Fan hab ich mir natürlich auch seinen Film angesehn, gleich am ersten Tag und nach einer Woche nochmal in IMAX 3D, weils ja auch in Avatar so super war ;) Beim zweiten Mal hat mir der Film besser gefallen, das erste Mal war eine Mischung aus tollen Momenten und ein wenig enttäuschten Nachgeschmack. Ich bin mit Walt Disneys Zeichentrickklassiker groß geworden und habe den Film schon in meiner Kindheit verschlungen. Auch liebe ich seit “Edward mit den Scherenhänden” Tim Burtons Filme. Eine Kombination aus diesen fantasievollen und kreativen Welten hat sehr hohe Erwartungen bei mir ausgelöst, jedoch muss ich leider sagen, dass diese nicht erfüllt wurden. Klar der Film ist klasse, die Hauptdarsteller (abgesehn von “Alice”) nicht nur großartig geschrieben, sondern auch super dargestellt, die Elemente, die den Zuschauer in eine ganz eigene Welt eintauchen lassen, sind einfach unbeschreiblich gut gemacht, aber trotzdem fühlte ich mich ein bisschen alleine gelassen mit meinen hohen Erwartungen. Vielleicht wirkt der Film besser, wenn man unbehelligt da ran geht… Trotzdem hat er mir gefallen, nach der Veröffentlichung wird er wohl in meine DVD-Sammlung wandern ;)

Avatar im IMAX

Ich habs zuerst eigentlich nicht so recht glauben wollen, da ich mir den Film aber ohnedies nochmal ansehn wollte, hab ich die Chance wahrgenommen und war mit Freunden im IMAX Kino. Vollkommen umgehaun hat mich der 3D Effekt dort. Obwohl ich schon die ersten beiden Male den Film in 3D gesehn habe, war es kein Vergleich zum IMAX. Viel besser, viel stärker wirkende 3D Effekte, es hat tatsächlich den Schein, als ob man mitten drin im Geschehen ist. Und wieder wuseln meine Gedanken um den nächsten Kinobesuch, Alice im Wunderland steht an, und das werd ich mir sicher auch in 3D im IMAX anschaun ;)

Avatar- Suchtfaktor

Selten, dass mich ein Film so mitreißt. Avatar- Aufbruch nach Pandora, schafft das. Einmal anschaun hat nicht gereicht, ich habs mir mitlerweile ein zweites Mal im Kino angesehn. Zudem hab ich mir über amazon den Soundtrack bestellt. Und nächste Woche ruft das Kino schon wieder ;) Und ich hasse das Wissen, dass die DVD erst Ende des Jahres rauskommt. Das ist ja mal echt ein Film, der mich in seinen Bann zieht ;)

Avatar, der Film in 3D

Wow! Endlich konnte ich ihn auch sehen. Die letzten Wochen war immer was vor und kaum hatten wir beide mal einen abend frei und hätten ins Kino können, ist was dazwischen. Aber heute hatten wir endlich die Chance und ich muss neidlos gestehen, mich hats komplett umgeworfen. So ein toller Film! Leicht an die Pocahontas-story angelehnt, alá “Fremdling soll Naturvolk infiltrieren, verliebt sich in die Häuptlingstochter und wird zum “Stammesmitglied” das versucht, die eigenen Leute von der Invasion des Naturvolkes abzuhalten. ” Aber echt unglaublich großartige Umsetzung. Computeranimation verschmilzt mit Real-film, Action, Spannung aber auch Romantik und Kritik am Umgang mit der Natur zu einem großartigem Ganzen verschmolzen. Ich bin begeistert und überleg schon, ob ichs mir nicht bald nochmal im Kino anschau ;)

Lizzy van Hamsterdamm

Eine Freundin hat mich heute informiert: Im Wr. Tierschutzhaus wird eine blinde ältere Dsungidame vermittelt. Kurz Rücksprache mit Stefan gehalten. “Wie alt is sie denn?”   “Naja, 2007 geboren, also so zwischen 2-3 Jahre alt”   ”Na dann nehm mas ;)

Schnell das Gehege hergerichtet alles ebenerdig, alles leicht zu finden, sodass sich die blinde Kleine dann auch gut zurechfinden kann.

Morgen Nachmittag holen wir sie ab, bin schon auf unsere kleine Seniorin gespannt ;) Bisher hatten wir ja nur ein Zwergenmäderl und sie ist auch die Älteste in unserer kleinen Truppe, das wird sicher interessant :)

Achso:  Benannt wurde die Kleine nach einer Figur aus dem Disneyfilm “cars”  , dem alten klapprigen und schussligen Ford Modell T  “Lizzy”. Das scheint passend zu sein ;)