Archiv nach Schlagworten: Ignatia

Wiedermal Ignatia

Nachdem Enoki ja Ling-Zhis Hauptweibchen war und er damals bei Shii-takis Tod  ziemlich durchgedreht ist, haben wir beschlossen, ihm dieses Mal mit Ignatia bei seiner Trauer zu helfen. Er nimmt sie brav zu sich und es scheint ihm wirklich zu helfen. Zwar ist er recht ruhig, aber er frisst bar und wuselt auch sonst relativ “normal” umher…

IMG_0354

Ignatia

Die Homöopatin hat mir neulich auch erzählt, welches Mittel Sir Peter innerhalb nur eines einzigen Tages aus seiner 5wöchigen Depression herausgeholt hat: Ignatia heißt das homöopathische Mittel. Google sei dank hab ich gelesen, dass es wirklich wie die Faust aufs Auge in Bezug auf seine Beschwerden aber auch auf sein Wesen passt. Es verblüfft mich immer wieder, wie eine Idee eines Wirkstoffes den Körper und den Geist so effektiv helfen kann. Vorallem da bei mir persönlich angewandte Homöopatie noch nie geholfen hat. Aber viele meiner Tiere wurden bereits homöopatisch behandelt und bei ausnahmslos allen hat es geholfen. Ob ichs mir erklären kann? Noch nicht so richtig, aber ehrlich gesagt ist mir das mitlerweile egal, hauptsache es hilft ;)

Sir Peter als Fallbeispiel

Weil die Homöopatin bald ein Seminar hällt, passend zum Thema hat sie uns gebeten, ob sie Sir Peter als Vorführfall darstellen darf. Dazu kam sie nochmal zu uns und filmte ihn bei seinen tagtäglichen Aktionen. Da sie ihm schon so häufig bei seinen kleinen aber auch großen Problemen geholfen hat, haben wir selbstverständlich zugesagt. Immerhin sind wir ihr zu tiefem Dank verpflichtet ;) Und so wird Sir Peter Ende Februar in einem Seminar vorgestellt und sein Werdegang besprochen. Sir Peter048

Wundermittel Homöopathie

Ich kann es mir nicht so recht erklären und so ganz glauben auch noch nicht. Aber Fakt ist, dass Sir Peter am Montag von unserer Homöopatin (die uns schon aus einigen brenzligen Situationen geholfen hat) wieder ein Mittel bekommen hat und bereits am Dienstag, also nur einen Tag drauf schmusend und mit gesundem Appetit aufgetreten ist. Er sucht Kuscheleinheiten, kommt gezielt zu uns, und was uns besonders erfreut: er schmust wieder mit Prinzessin. Er kuschelt mit ihr, putzt sie und wenn sie mit ihrem kessen Hüftschwung gegen ihn donnert, bleibt er einfach sitzen ;) Keine Aggressionen, keine Depressionen, er ist in Eilesschritten auf dem Weg der Besserung :)

Sir Peter044

Sir Peter trauert immer noch

Heute ist es nun schon 3 Tage her, seit und Sir Anthony verlassen hat. Petzi gehts seither leider gar nicht gut. Bis auf gelegentliche Schmuseattacken zieht er sich die ganze Zeit zurück. Er wirkt lustlos und traurig, anscheinend vermisst er seinen Kumpel doch sehr. Jetzt sind wir am Überlegen, ob wir die Homöopatin kontaktieren, immerhin hat sie ihm schon bei einigen Problemen geholfen, vielleicht kann sie ihm wieder ein bisschen Lebenslust bringen. Denn trotzdem wir schon einige Katzen verloren haben, hab ich noch nie einen so trauernden Kater gesehn…

Sir Peter038