Archiv nach Schlagworten: Leckerchen

Wie ein Baby

Warum er es macht, hab ich noch nicht so recht rausfinden können. Auch nicht, ob es Zusammenhänge zwischen den einzelnen Malen gibt… Aber Tatsache ist nun mal, dass Ling-Zhi leidenschaftlich gern an meinen Fingern lutscht… Dabei sind ihm meine schmalen Finger lieber, als Stefans dicke ;) und auch da mag er lieger meinen kleinen Finger, als z.B. den Mittelfinger oder Daumen ;)

Princess braucht FUDDAAAA

Sie sieht einfach sooo niedlich aus, wenn sie um Futter bettelt ;) Vorallem wenns lecker Hühnerfleisch ist ;)

Viel zu viele Leckerchen

Ich hab eindeutig viel zu viel Spielzeug und viel zu viele Leckerchen für meine tierischen Lieblinge… Aber auf der anderen Seite gibts so viele tolle Sachen, die mich zum Shoppen animieren ;) Dieses Spielzeug hab ich z.B. von der Kaninchenhilfe ;)

 

So großes Essen

Für meine Knirpse ist echt auch das kleinste Essen riesengroß ;) Hir futtert ein Mädel grad ein Stück Maisschrot ;)

 

Kekse backen

Nachdem ich in der Vorweihnachtszeit schon mal für meine tierischen Lieblinge gebacken hab, hab ich dies in der Osterzeit wieder mal gemacht ;) Und meine Kaninchen meinen eindeutig, dass ich backen kann (wenigstens die essen mein Gebackenes gerne ;) ) Min Ju hat sich danach auch noch über ihr Ostersäckchen von der Kaninchen-Helpline hergemacht ;) War also ein richtiger Schlemmer-Tag ;)

Restlverwerter

Ich denke in meinen beiden Mietzen hab ich echte Staubsauger oder auch Restlverwerter, wie wir hier in Wien sagen würden ;) Und da es bei uns auch nicht immer 100%ig superduper gesundes Futter gibt, bekommen sie ab und zu auch mal was nicht ganz so gesundes zum Schlemmen ;) Und dieses Mal gabs leicht angebratenes Hühnerfleisch ;) Und es hat ihnen definitiv geschmeckt ;)

 

Frohen Nikolo

Ich wünsch auch alles Gute zum Nikolotag ;) Enoki und Ling-Zhi haben bereits im Vorfeld ihren Stiefel bekommen, den ich von der Haustiermesse am Kaninchenhilfestand besorgt habe ;) Der Weidenstiefel war gefüllt mit leckeren Birkenzweigen und einigen getrockneten Apfelscheiben mmmmhmmm ;)

Meine süße Emmylou

Seit das Zimmer umgestellt ist, komm ich noch leichter zu den Lemmis und kann seither auch gaaanz schnell reagieren, wenn Emmylou spielen will ;) Sie ist nämlich nciht gerade geduldig, da wird kurz gebettelt und wenn ich nicht sofort komm – hab ichs verspielt. Und jetzt bin ich eben ganz schnell bei ihr, was unserer Beziehung richtig gut tut ;) Jetzt wird also besonders viel gespielt und auch mal das eine oder andere Leckerchen gegeben ;) Und neulich war Madame so gut drauf, dass sie mal eben einfach kurz in Stefans Finger gezwickt hat ;) Roy hingegeb kann mit den Leckerchen nicht viel anfangen, er spielt lieber auf meiner Hand ;)

 

Ling-Zhi war aufgegast

Boa, das war ein Sonntag, ich hatte so viel Stress, dass ich ganz und gar darauf vergessen hat, davon zu erzählen: Ling-Zhi war am Sonntag aufgegast. Nun ist das aber nicht eine Lapalie, wie bei uns Menschen, wo kurz “Luft ablassen” hilft, sondern das kann echt lebensbedrohlich sein und im schlimmsten Fall sogar.. nun ja, daran will ich gar nicht denken. Ling-Zhi war aber an und für sich quietschfidel, er ist herumgehoppelt, hat gefuttert und gegackst und war auch sonst wie immer. Lediglich sein steinharter aufgequollener Bauch hat gezeigt, dass da was nicht stimmte. Das ganze war vielleicht ein Theater, ich hab ihn den ganzen Tag beobachtet, bin nicht von seiner Seite gewichen, ständig Bauchi getastet, Fencheltee gegeben, eine an Bauchproblemchen angepasste Kräutermischung gegeben, dann 2mal zwangsernährt, als er nichts essen wollte und schlussendlich ein Mittelchen gegeben, dass die Darmtätigkeit wieder anregen sollte. Und schwubbs – so plötzlich wie es in der Früh da war, so plätzlich war es am abend auf einmal auch wieder weg. Der TA-Besuch hatte dann das klägliche Ergebnis, es ist leider nicht mehr nachvollziehbar von wo er das hatte und man kann auch nicht 100%ig sagen, was genau es war, aber was auch immer es war, es war wieder vorbei ;) Ling-Zhi hat das alles auf jeden Fall nicht gejuckt, er war die ganze Zeit quietschfidel, wie immer und kaum wurde mit einem Sackerl geraschelt, kam er schon angeschossen, um Männchen machend nachzusehen, obs nicht doch ein Leckerchen gab (gabs natürlich an dem Tag nicht – und weil ich so ein Angshase bin auch seither nicht mehr ^^) Und so verbringen die beiden Ninchen wieder ihren ganz normalen Kaninchenalltag ;)

Emmylou beim Buddeln

In letzter Zeit seh ich Emmylou kaum noch auf der Oberfläche, meist ist sie unterirdisch unterwegs, buddelt ihre Gänge und sucht sich ganz offensichtlich auch unterirdisch ihre Kräuter ;) Aber sobald sie mich hört, kommt sie endlich nach so langer Zeit wieder schnurstracks zu mir rauf um auf meiner Hand zu spielen ;) Und neulich hat sie mich, wie ganz zu Beginn, auch mal wieder gezwickt? Manchmal versteh ich meine eigenen Lieblinge nicht ;)

 

Gras für Mary

Weil Maid Marian ja sogern alles Grünzeug anknabbert, was wir daheim haben und damit aber die ganzen Futterpflanzen für unsere Nager auffuttert bzw. wie erwähnt einmal auch unsere Mimi erwischt hat, hat sie nun mal eine Portion Katzengras bekommen. Und oh welche Wunder, das für sie extra besorgte und ihr zur Verfügung gestellte Grünzeug hat sie natürlich ned wirklich interessiert… Typisch! ;)

 

Erfolgreiche Diät

Nachdem Pascal ja nun 1 Monat auf Diät war, find ich merkt mans ihm schon ein wenig an: Er hat schon abgenommen ;) Vorallem durch seinen gesteigerten Gemüsekonsum konnten die Gramm bei ihm schmelzen und die reduzierte Hauptfutterration hat ihr Übriges dazu getan ;)

 

Aurora im Alter

Wann weiß man, ob man ein Tier gehen lassen soll? Meist hör ich auf diese Frage: Du spürst es, wenns so weit ist… Was aber wenn ichs nicht spür. Bisher hatte ich einfach das Glück, dass meine Tiere mir auch nach anfänglicher Unsicherheit dann doch eindeutig gezeigt haben, wann es soweit war. Aber Aurora… pf Aurora wird nie sterben! Ich glaub ihr Skelett wird auch dann noch um Auslauf betteln und mich attakieren, wenn längst kein Fleisch mehr an ihr dran ist. Diese extrem aktive Persönlichkeit wird nie von dieser Welt gehen wollen. Aktuelle Situation: Nachdem sie nun schon fast 3 Jahre und 1 Monat alt ist, nackte angeschwollene Hoden hat (für alle neuen Leser: Aurora ist eigentlich ein Männchen ^^), genau wie einen riesigen nackten Tumor im Brustbereich, blind ist und offensichtlich nichts mehr hört, keine harten Sachen mehr futtern kann und kaum noch richtig gehen kann (Es ist eher ein armseeliges Gehüpfe) will sie trotzdem jeden Tag mehrfach in den Auslauf, rennt sie trotzdem im Laufrad rum, wuselt viel in ihren Gehege, sucht Leckerchen usw. Sie zeigt keine sichtbaren Schmerzanzeichen, aber bei Nagern ist das ja immer so eine Sache: Die wollen das alle um jeden Preis verbergen… Man siehts leider nur schecht, aber ihr wisst ja, die kleine Laus lässt sie partou nicht angreifen, vielleicht könnt ihr die angeschwollenen Hoden und den nackten Tumor sehen…

Das ist sie übrigens mit ihrem Geburstagsgeschenk: Erdbeer-Apfeltörtchen von rodipet

 

zu dick?

Hm, in letzter Zeit kommt Pascal jeden abend an eine bestimmte Stelle und bettelt um Leckereien. Da er immer recht ein Znirchterl war, sowohl von der Körpergröße als auch dem Bauchumfang hab ich ihm einfach immer was gegeben… aber ich glaub jetzt sollt ich langsam auf Gemüse umsteigen, denn ich find, ein bissl pummelig wirkt er auf den aktuellsten Bilder schon?

Pascal040

 

Pascal041

 

Pascal042

Futterneid

Zu Beginn dahte ich ja noch, die kleine Maus futtert so viel und hab mir schon Gedanken um ihre Gesundheit gemacht, da sie trotz dem so klein und dünn ist, doch jetzt bin ich draufgekommen: Blanche-Neige bunkert was das Zeug hällt! Sie sucht sich echt alles Futter zusammen, was sie finden kann und sammelt es im Nest, frisst davon aber nur die normale Menge. Meine rein spekulative Vermutung dazu ist, dass sie einen Futterneid aufgrund der früheren Gruppenhaltung haben könnte, denn Ähnliches hab ich damals bei Philippe zu Beginn ja auch erlebt.

Blanche-Neige012

 

Blanche-Neige013

 

Blanche-Neige015

 

Blanche-Neige014