Archiv nach Schlagworten: unterwegs

Izzy bei den Kiddys

Als ich mit meinen Kiddys auf Projektwoche war, hab ich mich in den kleinen roten Fratz verliebt und sie mitgenommen. Dementsprechend neugierig sind sie immer, wenn ich von der Kleinen erzähle ;) Die Freude, als ich Lady Izabell, die so einen Aufenthalt locker übersteht, für eine Stunde dann zu ihnen brachte, war daher natürlich sehr groß. Umso stolzer hat es mich gemacht, dass sie sich so brav zurück gehalten haben und sich liebevoll um meine Kleine gekümmert haben ;)

IMG_3748 IMG_3751 IMG_3753

Salzburger Zoo

Wie bereits im September 2011 haben wir am Sonntag wiedermal einen Salzburgtag eingelegt ;) Da dieses Mal das Wetter aber wesentlich kälter war, haben wir uns einen schönen Tag im dortigen Zoo gemacht ;) Ich hatte einen Affen auf der Schoß, hab Kamerunschafe gefüttert, wurde von einem Alpaka angespuckt und hab viele tolle Tierchen gesehen ;) Das tollste war aber eindeutig, dass alles in der Schneelandschaft noch viel hübscher ausgesehen hat ;)

“Nicht wegfahren!”

So wirkt das gerade auf mich ;) Maid Marian belagert seit meiner Rückkunft meinen Koffer, der mitlerweile nur noch hier rumliegt, weil ich noch zu faul war, ihn wieder in den Keller zu stellen ;) Aber Mary scheint mir sagen zu wollen, dass ich nicht mehr weg darf ;)

Zeckenbiss

Als eingeschworenes Stadtkind mit Naturverbundenheit bin ich zwar viel und oft mit Natur in Kontakt gekommen, hatte aber bisher das Glück erst ein einiges mal beim Spazieren mit Hund Perry im Wald von einer Zecke besucht worden zu sein. Und selbst die konnten wir aus meiner Kniekehle entfernen, bevor sie mich gebissen hat.

Gestern aber spürte ich einen kleinen Stich in der linken Taille und zupfte das vermeindliche abstehende ”Kretzerl” einfach dort weg. Erst im Nachhinein hab ich entdeckt, dass das eine Zecke war und ich also ziemliches Glück hatte, denn ich konnte sie komplett rausziehen. Doch seither hab ich dort einen roten, juckenden, brennenden und schmerzenden Fleck, der durch die Körperreaktion richtig heiß ist. Wie unangenehm das bei Hosen und vorallem beim Schlafen ist, brauch ich nicht zu erwähnen…

Jetzt heißts mal Impfpass finden und nachsehn, ob die letzte Zeckenimpfung eh noch wirkt… und im schlimmsten Fall muss ich doch zum Arzt schaun, denn mitlerweile tuts ziemlich weh, wenn ich meinen Rumpf drehe…

Die Dreierbande meiner Schwester

Zu lang schon hab ich nicht mehr über die Dreierbande meiner Schwester berichtet, aber keine Sorge, allen drein gehts blendend ;) Puma, Coco und Marc`O sind voller Tatendrang, sämtlichen Blödsinn anzustellen, den die Wohnung bietet ;)

Wiedermal Tiergarten Schönbrunn

Am Wochenende war ich mal wieder im Tiergarten Schönbrunn ;)

 

Katzencafé Neko

In Japan sind diese Etablissements bereits sein einiger Zeit bekannt und beliebt, in Österreich hat Anfang Mai das erste geöffnet: Cafe Neko, ein Café, in dem Katzen leben. Die Besucher kommen dort hin, um sich mit den Katzen zu beschäftigen. Vorallem Menschen, die keine Katzen halten können, aber trotzdem gerne Zeit mit ihnen verbringen wollen, profitieren davon.

Soviel zur Theorie dahinter, aber natürlich wollte ich es auch mal live sehen ;) Mit meinen Schwestern bin ich also dort hin und es war wirklich ein tolles Erlebnis ;) Die Katzen können sich aussuchen, ob sie im Raum mit den Menschen sein wollen, oder sich durch eine Katzenklappe in ihren Rückzugsbereich zurückziehen wollen. Aber meist gesellen sich die 5 Mietzen (Luca, Moritz, Momo, Sonja und Thomas) wirklich absichtlich zu den Menschen, um mit ihnen zu spielen, kuscheln oder sich einen der dort erwerbbaren Katzensnacks (gekochtes Hühnerfleisch und ein wenig TF) abzuholen ;)

Bianca

Als wir uns heute in den nachweihnachtlichen Verkaufstrubel gestürzt haben, wussten wir noch nicht, wie dieser Tag enden würde… In einer Tierhandlung wies ich die Verkäuferin darauf, dass eine der Futtermäuse extremst erschöpft aussehe. Zudem belastete sie die Pfoten nicht richtig. Im sehr netten Gespräch mit der Dame kam heraus, dass diese Maus nicht mehr zu verkaufen wäre, weder als Futtertier, noch als Liebhabertier, da sie wohl kaum noch zu retten sei. Stefan hat daraufhin beschlossen, dass wir die Kleine zu uns nehmen würden und nannte sie Bianca, “die Weiße, die Glänzende, die Reine”. Im besten Falle würde sie sich bei uns erholen und dann könne man weitersehen und im schlimmsten Fall hätte sie so einen stillen Platz, wo sie in Ruhe und Frieden gehen könne, denn im Verkaufsterra zuckte sie nur ständig verschreckt, sobald sich eine andere Maus ihr näherte. Wir durften sie kostenlos mitnehmen und die Verkäuferin wünschte uns noch viel Glück mit der Kleinen.
Die Fahrt war ungeheuer anstrengend für sie uns wir waren uns nichtmal sicher, ob sie bei uns ankommen würde… Zuhause angekommen richteten wir ihr schnell ein Heim her, wo sie Futter, Wärme, Wasser und 2 Häuschen bekam. Als Stefan ihr nach ihrer Erkundungstour die Hand hinhielt, tapste sie einfach rauf und legte sich schlafen… Es war so entzückend anzusehen. So schlief sie später dann auch einige Zeit auf mir. Als ich ihr aber die nächste Kuscheleinheit anbieten wollte, sah ich schon, dass sie in der kurzen Zeit, als sie alleine im Gehege war, für immer ihre Äuglein geschlossen hatte und dort friedlich eingeschlafen war…
Zwar bin ich sehr traurig, dass sie es nicht geschafft hatte, es flossen auch Tränen, aber im Grunde bin ich froh, dass sie wenigstens noch ein paar Stunden lang zur Ruhe kommen konnte und in Frieden gehen konnte…

Time out at Salzburg

Ab und zu muss man sich einfach eine kleine Auszeit gönnen ;) Das haben Stefan und ich letztes Wochenende gemacht und sind mal ganz romantisch für einen Tag abgehaun, um uns das schöne Salzburg anzusehn. ;) Im Endeffekt waren wir einen Kurzabstecher in Deutschland, waren auf einem Kirtag in St. Leonhard, sind mit einer Gondel auf den dortigen Berg hinauf, waren dort oben spazieren und haben den Tag mit einem leckeren Kaffee auf der Steinterrase des berühmten Café Stein beendet, bevor wir uns wieder auf den Heimweg begeben haben ;) Wiederholung haben wir ganz fest vor ;)

Ein Besuch bei Klara und die Triopse sind wieder da

Hab ich euch eigentlich schon mal die hübsche Klara vorgestellt? Eine wunderschöne Mietzekatze, die bei einem Teil meiner Familie lebt ;)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und als ich neulich dort auf Besuch war hab ich noch etwas wiedergesehen: Mein Coucin und meine Cousine haben bereits mehrere Durchläufe von Triopsen geschafft und nun überleg ich ob ich mein Triopsprojekt wieder rauskramen soll ;) Manch einer erinnert sich wahrscheinlich noch an meine kläglichen Versuche vor 1,5 Jahren ;)

 

 

 

Time for change

Der Blog “van Hamsterdamm” ist nun schon über 2 Jahre alt, 2 Jahre, in denen mir mein Blog nicht so richtig gefallen hat. Er war funktionell und auf jeden Fall praktisch, aber die optische Darstellung war einfach nicht so, wie ichs mir als Mädl (jaja, ich feier demnächst das 10 jährige Jubiläum meines 17. Geburtstages :) ) vorgestellt hatte. Also hab ich in den letzten Wochen mal ein wenig im Hintergrund gebastelt, PHP upgedatet, WordPress aktualisiert, im FTP ein wenig aufgeräumt (ui, da hats ausgesehn ^^) und mit ein paar Templates herumgespielt. Im Momet fehlt mir aber noch ein wenig die Zeit, gröbere Änderungen durchzuführen, daher hab ich mir ein von WordPress für meine Zwecke empfohlenes Template geschnappt und es nach meinen Wünschen ein klitzekleines bisschen abgeändert.
Im Grunde könnt ich damit ja schon leben, aber zum einen ist es noch nicht so 100%ig, was ich mir vorstelle und zum anderen bin ich heut draufgekommen, dass einer meiner Lieblingsblogs mit dem selben Template arbeitet (Wusste ichs doch, dass mir das alles so sympatisch und vertraut vorkam ;) ) und ich möchte ihren originellen Blog nicht “nachmachen” Also wird es noch einmal eine Änderung geben, die aber erst wenn ich mehr Luft hab ;)

Also hier gleich mal die Eröffnung nach 1 Monat Stille ;) Neu findet ihr meine Lieblinge, die schon im Regenbogeland sind ab nun bei den Fixseiten und auch bei den Infoseiten wird sich noch einiges ändern, das kommt aber erst, wenn ich mal wieder ein bisschen mehr Luft habe ;)

Wo ich mich die ganze Zeit rumtreibe fragt ihr? Immerhin war ja jetzt vorlesungsfreie Zeit auf der Uni ;) Naja zum einen bedeutet vorlesungsfreie Zeit leider nicht freie Zeit ;) , dann haben mich meine tierischen Lieblinge leider schwerst auf Trab gehalten (Die sämtlichen Krankheitsgeschichten reich ich noch nach…) , im Job gibts grad einen Neustart, der sehr arbeitsintensiv ist und last but not least hab ich sehr viel Zeit mit der NFHÖ verbracht: Texte und Berichte wollten geschrieben, Flohmärkte veranstaltet, Tierinserate aktuell gehalten, Forumtreffen organisiert werden usw.

Wieder da (und gleich mit News von der NFHÖ)

Nach fast 3 Wochen Abstinenz bin ich nun endlich mal wieder auf meinem Blog unterwegs ;) Der Stress der letzten Wochen hat mir einfach keine Zeit für mein Tiertagebuch gelassen, aber es hat sich gelohnt, ich konnte viel erledigen ;)

Unter anderem hab ich mich die letzten Wochen sehr in die NFHÖ reingekniet und vieles für die Tierschutzorganisation geschafft.

Auf Facebook findet man uns nun unter http://www.facebook.com/NFHOE und wir haben auch schon 50 “Gefällt mir”-Klicks ;) (Weitere würden uns natürlich sehr freun ^^ ) Dort findet ihr neben kurzen Statusmeldungen auch Fotoalben von den größeren Übernahmen und unseren Aktionen in der Öffentlichkeit. Außerdem wird dort gerade der Flohmarkt, an dem wir am Sonntag, 3.7.2011 teilnehmen beworben, Infos findet ihr auf FB, im Forum od. auf unserer HP ;)

Apropos Homepage: Dort gibt es nun alle paar Tage die Neuigkeiten, die bei uns so geschehen unter News zu finden ;)

Auf  Twitter gibts auch brav immer regelmäßig kurze Statusmeldungen mit Links zu weiteren Infos:  http://twitter.com/NFHOE

Und dann wars auch abseits des PCs ziemlich stressig in der NFHÖ, denn wir haben nachdem die große Lemmingflut nun endlich abgeflacht ist, 9 zum Teil schwerer verletzte Hybriden aus einer Gruppenhaltung übernommen und vor Kurzem dann auch noch 6 junge pearl Dsungis. Während die meisten Zwerghamster recht gut beinand sind bzw. sich alle bereits schon supergut entwickelt haben, macht uns ein kleiner Pflegling ein wenig Sorgen: Madame Mim wird nun wohl eine OP brauchen und sucht daher Paten, die sie finanziell unterstützen wollen.

Das waren die News im Groben und Ganzen ;) Weitere Infos findet ihr bei den unzähligen links aus diesem Beitrag ;)

Es geht wieder los: Feldhamster in Wien

Ach wie lang ist doch die Zeit, in der man auf etwas warten muss… man weiß, bald, bald schon geht es wieder weiter, aber im Moment ist halt Pause. Und wer hat Schuld? Der Winter und der Winterschlaf! Aber jetzt ist es endlich wieder so weit: die Blumen recken ihre Köpfe der Sonne entgegen, die ersten warmen Brisen streifen durch das schnell wachsende Gras und die ersten Insekten schwirren auch schon herum. Und: Die Feldhamster sind wieder unterwegs! Wie schon 2009 (siehe klick und klick) und 2010 (klick) gehts auch heuer wieder weiter mit Tinas Blog über Feldhamster in Wien!

Der Maine-Coon-Haushalt

Neulich waren wir mal wieder bei Freunden zum Spieleabend. Das an sich ist aber nicht das besondere, sondern die mietfrei lebenden Untermieter dort: 4 Maine-Coons und ein Tigerkater. Wenn ich mir so meinen 5,5kg Sir Peter anseh, ist der gegen die dortigen Bewohner fast schon ein Winzling ;) Leider fehlt mir ein Foto von einer der Coonie-damen… aber die anderen 4 hab ich hier angefügt:  

530

 

532

533

 

531

Die Senioren

Meinen Geburtstag hab ich wie jedes Jahr bei meiner Mama gefeiert. Der ganze Boden war dafür mit Luftballons bedeckt, was besonders den Katzen Spaß gemacht hat ;) Nefertari, Echnaton, Whisky und Bacardi, die ja mit ihren 11-16 Jahren nun wirklich nicht mehr zu den Jungspunden gehören, sind drüber gestiegen, durchgewuselt und Echnaton hat sogar versucht, die Verschlüsse der Ballone zu fangen ;) So schnell kann aus Senioren kleine verspielte Mietzen werden ;)

Bacardi008

 

Echnaton008

 

Nefertari009

 

Whisky012